Fügen Sie Ihren Videos ein Logo hinzu

Auch wenn der Nutzer mit dem Bereich Werbung nicht vertraut ist, kann er problemlos sein eigenes Logo erstellen. Einige Leute sind sich nicht sicher, wie sie das Logo in ein bestimmtes Video einfügen sollen. Zunächst sollte das Logo im JPG- Format und das Video im AVI- Format vorliegen . Gimp ist die zu verwendende Software. Das Logo sollte in bmp formatiert sein. 24 Bits. Es gibt mehrere weitere Schritte, die der Benutzer ausführen muss, um einem Video ein Logo hinzuzufügen. Jeder Schritt muss sorgfältig ausgeführt werden, damit Sie anhand der folgenden Anleitung durch diesen Vorgang geführt werden können.

  • Setzen Sie das Logo in das richtige Format
  • Einfügen des Logos in das Video
    • Quelle und Ausgabe
    • Ergänzungen
    • die Einstellungen
    • Warteschlange

Sie haben Ihr Logo erstellt und möchten es in ein Video einfügen?

Hier ist wie.

Bevor wir beginnen, benötigen wir ein Video im .avi-Format und Ihr Logo (bevorzugtes JPG-Format: es wird einfacher zu konvertieren sein).

Setzen Sie das Logo in das richtige Format

Stellen Sie das Logo zunächst in das richtige Format. Dieses Logo sollte .Bmp und 24 Bit sein.

Um es in bmp 24 Bits zu setzen, ist es ratsam, Gimp zu verwenden.

Diese Software ist hier verfügbar: GIMP

Öffne dein Logo mit Gimp.

Wählen Sie "Datei" und dann "Speichern unter".

  • Sie sehen den Namen Ihres Logos. Jpg (commentcamarche.jpg hier). Wir werden die Erweiterung in Bmp umbenennen (in commentcamarche.bmp).
  • Klicken Sie anschließend auf "Speichern".
  • Ein Dialogfeld "Save bmp" erscheint:
    • Klicken Sie auf "Erweiterte Optionen"
    • Dann auf "24 bit"
    • Und dann "Speichern".
    • Und hier haben wir unser Logo fertig.

Einfügen des Logos in das Video

Um ein Logo in ein Video einzufügen, verwenden wir die Software AVI Recomp

Diese Software ist hier verfügbar: AVI Recomp.

Sie müssen es also installieren und Sie müssen auch zwei kleine Module installieren, damit es ordnungsgemäß funktioniert.

Die Software ist sehr einfach. Es gibt 4 Registerkarten: Quelle und Beenden, Extras, Einstellungen und Warteschlange.

Wir werden Tab für Tab vorgehen

Quelle und Ausgabe

Wir werden unsere .Avi-Datei mit dem Button "Load avi" laden.

  • Wählen Sie dann unter AVI speichern den Namen und den Speicherort des neuen Videos (mit Logo) aus.
  • Schließlich gibt es Neue Dateigröße: In den meisten Fällen wird die Größe bereits automatisch angezeigt, wenn dies nicht der Fall ist, setzen Sie die gleiche Größe wie das Originalvideo.

Ergänzungen

Hier wählen Sie "Aktivieren" in der Kategorie "Logo".

  • Dann zeigen wir die Position des Logos. BMP mit dem Charger-Logo.
  • Klicken Sie auf Einstellungen - Logo, es erscheint ein Fenster:
    • Sie können die Position des Logos im Video ändern, hier unten rechts.
    • Sie können auch die Startzeit und Dauer ändern (Sie müssen die Gesamtdauer des Films mitbringen, wenn das Logo im gesamten Film angezeigt werden soll, oder Sie können es beispielsweise für die ersten 10 Sekunden eingeschaltet lassen).
    • In der Box "Alpha Blending" können Sie die Transparenz des Logos ändern, in dem Wissen, dass es vollständig undurchsichtig ist, wenn der Wert 255 (maximal) ist, und unsichtbar ist, wenn der Wert 0 ist.
    • Klicken Sie auf "Vorschau", um eine Vorschau des Videos anzuzeigen und zu prüfen, ob es zu Ihnen passt.
    • Wenn alle Einstellungen korrekt sind, klicken Sie auf "Verwenden".

die Einstellungen

Hier empfiehlt es sich, das Kontrollkästchen "Temporäre Dateien löschen" zu aktivieren.

  • Sie können auch die Option "Quelldatei löschen" auswählen. Es ist jedoch besser, sie am Anfang zu behalten, falls sie aus irgendeinem Grund abstürzt. Wenn dies der Fall ist, können Sie Ihr Originalvideo wiederherstellen.

Warteschlange

Jetzt müssen Sie nur noch auf "Zur Warteschlange hinzufügen" klicken.

  • Dann den "Start" -Button und los geht's!

Alles, was Sie tun müssen, ist zu warten, bis die Kodierung Ihres Videos abgeschlossen ist, und das Logo wird darin eingebettet.

Vorherige Artikel Nächster Artikel

Top-Tipps